Freitag, 6. Mai 2016

[LECKER]: schlanke Schokoladen-Mousse in Variationen


Hach Mädels (ich denke, wir sind hier eindeutig in der Mehrzahl), was wäre das schön, wenn Schokolade keine Kalorien hätte, Pommes grundsätzlich den Stoffwechsel ankurbeln und man 
nach einer Tüte Chips gleich 5 Jahre jünger aussehen würde!

Aber das Leben ist nunmal kein Ponyhof....wäre ja auch langweilig irgendwie
                                                                                                      .... rede ich mir jetzt mal ein.






Und jetzt fragt Ihr Euch gerade, wie denn eine Schokoladen-Mousse in mein derzeitiges WOHLFÜHLWOCHEN-EXPERIMENT passen könnte....oder?

(Wer das verpasst hat und nochmal nachlesen möchte: 
hier geht´s zum *Start*, zum *Laufen für das gute Gefühl* , zum *richtigen Trinken* und zum letzten Post über das Thema *Muskelaufbau* )

Naja...ich hatte Euch im letzten Post eine süsse Sünde versprochen.
Und zum Einen, darf man sich auch zwischendurch mit einer ungesunden Leckerei mal verwöhnen, denn auch das gehört zum Wohlfühlen dazu.
Zum Anderen ist diese Schokoladen-Mousse, die ich in meiner Experimente-Küche ausgetüftelt habe, von der schlanken Sorte.
Klar, ganz ohne Kalorien kommt sie auch nicht aus, aber doch mit nur einem Bruchteil dessen, was in einer herkömmlichen Mousse au chocolat drin steckt.






Lecker ist sie trotzdem....und wie!
Ihr könnt sie pur geniessen...oder zarter Minz-Note....oder mit einem Hauch von Kaffee
.....oder mit leichtem Orangengeschmack.

Jetzt wollt Ihr das Rezept wissen...is klar....






Schlanke Schokoladen-Mousse 
ergibt 4 grosse, oder 6-8 kleine Portionen (glaubt mir, eine kleine reicht...die macht pappsatt!)

--> 100g Zartbitterschokolade (mindestens 70% Kakao)
--> 200g Magerquark
--> 220g Sahne oder eine kalorienärmere "Ersatzsahne"
--> gesüsst wird nach persönlichem Geschmack mit 
Zucker, Agavendicksaft, Honig oder Stevia






für die Minz-Variante:
1.die Sahne mit 3-4 grob geschnittenen Minzblättern erwärmen, dann im Kühlschrank (am besten über Nacht) ziehen lassen, danach die Sahne durch ein Sieb streichen

2.die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen, danach etwas abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen. Dann den Quark etwas glattrühren und die Sahne unterheben. Nun langsam die flüssige Schokolade einrühren und das Ganze süssen.
In Gläser umfüllen und fertig! Falls die Creme für Euch nicht die richtige Konsistenz haben sollte, stellt Ihr die Gläser noch für eine Stunde in den Kühlschrank.

für die Kaffee-Variante:
einen starken (kleinen) Espresso kochen und abkühlen lassen, ersatzweise geht auch löslicher Kaffee, der in die (dann erwärmte) Sahne eingerührt wird. Dann wie in Schritt 2 weiterverfahren und den Espresso gemeinsam mit der Schokolade unter die Masse rühren.

für die Orangen-Variante:
den Abrieb von einer Bio-Orange mit zur Masse geben.

Die Sahne wird bei der Kaffee- bzw. Orangen-Variante natürlich vorher NICHT mit den Minzblättern versehen.






Ich habe diese Mousse sowohl mit "fetter" Sahne, als auch mit der kalorienärmeren Ersatzsahne (Ihr wisst schon, was ich meine oder?) gemacht. Den Unterschied schmeckt man nicht, nur wird die Creme mit der Ersatzsahne etwas fester.






Erwärmt man die Ersatzsahne für die Minzvariante, so wird sie durch die enthaltenen Emulgatoren etwas dicklich, lässt sich aber trotzdem noch problemlos steif schlagen.
Zum Süssen habe ich Stevia genutzt, ich weiss, viele mögen das nicht, aber ich find es klasse. Aber Zucker oder ähnliches geht natürlich genauso, schraubt in dem Fall den Kaloriengehalt etwas nach oben, aber schlanker als die ganz normale Schokomousse ist es alle Mal!






Selbst wenn Ihr "richtige" Sahne und "richtigen" Zucker nutzt, ist dieses Rezept immer noch um Klassen weniger schwer und fettärmer als die Schoko-Butter-Ei-Masse, die normalerweise in einer Mousse au Chocolat steckt....das Rezept fällt tatsächlich in die Kategorie Low carb (auch wieder so ein Modebegriff...)





Aber natürlich liebe ich auch das vollfette Original und ab und an muss es dann auch genau das sein...am liebsten von Mr.Right zubereitet, der das ganz hervorragend kann!

Für den Heisshunger ohne Reuegefühle, ist meine Variante jedoch ziemlich gut......






Und? Ist es Euch aufgefallen, dass ich Euch ganz nebenbei meine Freitagsblumen untergejubelt habe, die von Helga doch immer so lieb gesammelt werden?

Ja...ich gestehe....schon wieder Tulpen, aber diesmal wirklich zum letzten Mal! 
Diese hier stammen aus dem riesigen Garten meiner Freundin, dort stehen an die 3000 Tulpen in allen Farben....echt ungelogen....das ist jedes Jahr ein Schauspiel!!






Ich bin Euch noch das Fazit meiner dritten Woche schuldig:
meine Energiepegel steigt stetig an, ich fühle mich gut und aktiv und merke immer mehr, wie sehr mir die morgendliche Sporteinheit Schwung für den ganzen Tag bringt! Ich werde in jedem Fall dran bleiben und Euch in den nächsten drei Wochen noch berichten.

So....greift zu, das habt Ihr Euch heute verdient!




bis bald
Eure
Smilla











17 Kommentare

  1. Die Tulpen sind mir bei deinem Rezept fast gar nicht aufgefallen. Ich habe nur darauf geachtet, was ich alles brauche. Ich liebe diese Schokocreme, mein kleiner Retter in der Not. Nur, das die Originale sich mit Röllchen an den Hüften rächt. Ich werde deine ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr lecker!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smilla....hmmm das hört sich total lecker an und wie ich schon mal erwähnte ich sündige oft :)
    Ich denke wenn man Sport macht und sich ansonsten gesund ernährt darf man das auch. Außerdem hat es gerade mein letztes Chech up bestätigt. Meine Blutwerte sind ,wie sagte mein Arzt so schön: wie die einer gesunden 25 jährigen. Also dann mal her mit dem Mousse......
    Einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende mit vieeeel Sonne wünscht dir Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  4. So so, du jubelst unter :-)), aber schön sind sie doch, deine Tulpen und wie ich sehe verwendest du Zartbitterschoki, sehr lecker.

    Ich bin ein Schoki- und Kaffeejunkieeeee und ich habe mir angewöhnt, nur noch Zartbitterschoki z u essen mit einem hohen Kakaoanteil. Die hat nämlich weniger Kalorien. Ist am Anfang eine Umstellung aber dann ist es wunderbar.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Smilla!
    Ich sitz grad da und mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Hui ui ui!
    Ich liebe Schokodesserts in allen Variationen. Dafür lass ich alles Andere links liegen :-)
    Das tolle lockere Rezept werde ich ausprobieren aber sowas von... Merci für den Tipp!
    Genießen wir das Leben und ein herrlich sonniges Wochenende!
    SUSANNE

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla,

    zugegriffen!
    Ich nehme aber bitte die Portion8en) mit echter Sahne ;)
    Diese Ersatzsahne ist mir einen Hauch zu "chemisch" ;)))
    Hat ja dann auch wieder was von "Clean Eating", oder so...
    So, ich habe auch schon meine dritte Sporteinheit in dieser Woche
    absolviert (ich nehme mir einen Tag Pause dazwischen) und ich muss sagen,
    die dritte Einheit lief schon besser als die erste ;)
    Und der Muskelkater wird weniger...
    Freue mich schon auf deine Nachberichte
    und wünsche dir von Herzen ein tolles Wochenende!

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Smilla,
    na, das ist doch mal ganz nach meinem Geschmack :-)) Schokoladen Mousse! Ach und dann auch noch mit weniger Kalorien. Super! Das werde ich bei Gelegenheit sehr gerne ausprobieren. Danke für die nette Schleckerei.
    Ich wünsche dir ein super schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Schaut sehr lecker aus und ist ja quasi fast gesund. ;) Und da ich heute echt gut unterwegs war, darf jetzt auch ne kleine Belohnung her. Dank dir für das tolle Rezept!

    Lieben Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla,
    so schöne Tulpen und eine schlanke Mousse au chocolat... da bleiben keine Wünsche offen :-)
    Sonniges Wochenende und herzliche Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Smlla,
    das sind supertolle Fotos und das sieht so was von lecker aus. Danke für das leichte Rezept.
    Aber ich muss da was korrigieren, das mit der Tüte Chips, ja das Reserl sieht nach dort einer Tüte tatsächlich 5 Jahre jünger aus, echt jetzt :-).
    Schönen Abend für dich
    vom Reserl

    AntwortenLöschen
  11. Schlanke Schokoladen-Mousse, da hattest du mich gleich wieder am Wickel! Das Rezept hört sich sehr lecker an und wird sehr gerne ausprobiert. Lieben Dank fürs Teilen! Euch noch ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmm wie lecker 😊
    Danke für das Rezept! Ich hätte noch ne andre leichte Version für dich. 200g dunkle Schoki mind. 60%, und ca. 180ml Wasser. Die Schokolade im Wasser auflösen. Dann die Schüssel (oder besser ein Rührbecher, dann spritz es nicht so raus) in ein Eiswasserbad stellen und das Schokowasser mit dem Rührgerät auf höchster Stufe aufschlagen. Es dauert eine Weile bis sich was tut! Aber dann irgendwann geht es recht fix und man bekommt eine grandiose luftige Schokomousse!
    Gruß und schönes Wochenende,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist ja eine noch viel tollere Variante! Muss ich unbedingt ausprobieren!
      Danke!

      Löschen
    2. Das Rezept mit Schokolade und Wasser wollte ich auch gerade posten, das ist nämlich wirklich der Hammer. Man vermisst überhaupt nichts, es ist total fluffig, und schokoladig - herrlich !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  13. Liebe Smilla,
    dein Rezept für die Schoko-Mousse klingt toll...ist schon gemopst...bin gespannt wie es schmeckt...

    Wünsche dir einen guten Wochenstart und viel Durchhaltevermögen bei deinem Wohlfühlprogramm
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    im Moment komme ich nicht so oft dazu, bei dir vorbeizuschauen. Schade - das geniale Rezept hätte ich am Samstag gut gebrauchen können. Nun ja, dann werde ich demnächst eben alleine genießen :-). Danke dafür.
    Deine Fotos sind einfach traumhaft.
    Liebe Grüße
    Josefa

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Smilla,
    ich habe die "Schlanke Schoko-Mousse" ausprobiert. Was soll ich sagen ... leeeeecker!!!
    Danke für das tolle Rezept. Ich habe die normale Sahne und braunen Zucker verwendet.
    Es reichte genau für 4 Weck-Tulpengläser a`220ml.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...