19 Januar 2016

Mini [DIY]: upcycling von alter Küchenfront




Guten Morgen!

 viele haben gefragt: 
Jaaa....es ist immer noch spannend mit unserem neuen Familienmitglied!
sie lebt sich langsam ein, an die frostigen Temperaturen muss sie sich 
allerdings erst noch gewöhnen...






Heute habe ich ein klitzekleines Mini-DIY für Euch.

Ihr erinnert Euch noch an die Rund-um-Renovierung unserer Küche? 
Daran, dass alle Fronten, Wände und sogar die Abeitsflächen neu gestrichen wurden? 
(hier geht´s zum Post -->*klick*)

Bei dieser Aktion haben wir auch gleich die Anzahl der Hängeschränke reduziert. Der Korpus...die Korpusse... Korpi? ...ähh...egal....stehen nun im Kellereingang und dienen der Schuhaufbewahrung.
Übriggeblieben sind die Türfronten......zum Wegschmeissen aber zu schade.

Aus einer Tür ist nun eine Tafel entstanden, wie gesagt: 
so easy, dass man fast nicht DIY dazu sagen mag.





Tür in Wunschfarbe streichen. Bei mir war sie schon weiss, es war eine der wenigen Fronten, auf denen die alte Farbe noch ohne abblätternde Stellen hielt.
Dann den Rand mit Malerkrepp abkleben.
Das Innere mit Schultafelfarbe streichen....rollen funktioniert sicher besser und gleichmässiger, aber die Rollen hatte ich alle schon für die Küche aufgebraucht....also musste der Pinsel reichen.
Dann das Klebeband wieder abziehen, solange die Farbe noch nass ist. Das verhindert, dass Ihr die frisch getrocknete Farbe gleich auch wieder mit abzieht.

Jetzt nur noch trocknen lassen und fertig!






Ich habe den alten Schrankgriff durch einen Porzellanknauf ersetzt....
bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob ich das so lasse....was meint Ihr?





Wusstet Ihr eigentlich, dass es die Schultafelfarbe mittlerweile in ganz vielen Farbtönen
 zu kaufen gibt? Ok, mir gefällt schwarz immer noch am besten, aber für einige Räume 
kann ich sie mir auch in bunt ganz gut vorstellen.






Handlettering kann ich leider (noch) so gar nicht, hab´mir aber für dieses Jahr fest vorgenommen, mich damit mal ein wenig zu beschäftigen....nur nicht heute ;-))






Und nun möchte ich Euch noch zeigen, was mir die liebe Christine (ohne Blog) 
einfach so geschickt hat, weil sie dachte, es könnte mir gefallen:




zwei wunderschöne Terrinen mit Deckeln, von denen ich leider nur eine zeigen kann...
Denn auf dem langen Weg sind einige Teile zu Bruch gegegangen, 
so dass ich jetzt eine kleine heile Terrine habe und einen grossen heilen Deckel....that´s life!
Trotzdem habe ich mich total darüber gefreut liebe Christine!
Die Teile werden hier ganz sicher in Ehren gehalten und wehe,
Du machst Dir weiter Vorwürfe, dann darfst Du mir nie wieder etwas schicken ;-))

und jetzt wünsche ich Euch einen tollen Dienstag,
carpe that fucking diem !
sorry, das musste sein...

bis bald
Smilla








verlinkt mit:


31 Kommentare

  1. Großartige Idee und so dekorativ außerdem! So eine bemalbare Tür würde mir ausgesprochen gut gefallen :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Smilla,
    wie schön die Idee mit der Tafel und somit die Tür vom Schrank weiterleben zu lassen, deine Schrift ist doch toll, was willst du? Wunderschön auch die Terrinne, schade dass eine kaputt gegangen ist, ja das ist ärgerlich.
    Aber zumindest ist die eine noch wunderschön heil und schaut wirklich super aus mit den Kroken drinnen oder Kroküssen, keine Ahnung wie die Mehrzahl heißt ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana, hab einen schönen Dienstag

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Smilla, ist ja schon gut ich höre jetzt auf....:(
    Dein Diy gefällt mir super gut aber irgendwas fehlt. Ich weiß nur nicht so richtig was es ist. Vielleicht so ne altmodische Verzierung auf dem Rand, weißt du so wie manchmal alte Spiegel oder Bilderrahmen aussehen. Ach ist so schwer zum beschreiben. Ist natürlich nur meine Meinung. Aber du hast ja gefragt.
    Ich habe auch zwei Bords die ich immer neu beschrifte. Ich mag das total gerne. Mir gefällt der Tafellack auch am besten in schwarz. Obwohl ich auch eine in grün hab. Bunt kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen.
    Freut mich zu hören das ihr es gut mit eurer Tauschtochter getroffen habt und ich wünsche euch noch viel Spaß zusammen.
    Ich freue mich das du dich freust......
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Die Tür sieht Proma aus mit dem Knauf! Ich finde - unbedingt lassen!
    LG Dani
    PS: Tafellack - für mich auch nur schwarz!

    AntwortenLöschen
  5. Waking up here to a winter wonderland, so much snow suddenly came during the night - it makes the whole city white..Good that I´m having a day off =) I think I´m going to the flowershop to buy me some spring and plant it in my soup bowl as well! Kram!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist aber wirklich lieb, einfach so was geschenkt zu bekommen. Die Idee mit der Tafel finde ich richtig gut! Und bei mir verdient jedes noch so kleine DIY den Namen, für größere Sachen hab ich ja meist nie die Geduld. Schönen Tag noch! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Smilla!
    Das sieht erstklassig aus mit der Tafeltür. Du hast ja wirklich geniale Ideen und setzt diese immer prima um.
    Soviel Kreativität lob ich mir und zieh auch echt mal den Hut davor.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Smilla,
    schön, daß die Schranktür so noch eine neue Verwendung gefunden hat!
    Das sieht richtig schick aus mit der Schrift und den Knopf würde so lassen,da kann man immer was dranhängen.
    Toll,wie du die Terrine bepflanzt hast!
    Einen schönen Dienstag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla,
    was eine wunderbare Idee!
    Die Tafel ist total klasse geworden und das ganz schnell und easy. Den Tafellack mag ich auch am liebsten in schwarz... Kannte ich bisher auch nur noch in grün, aber bunt ist bestimmt auch nicht schlecht. Wo es hin passt...
    Den Porzellan Knauf finde ich gut, da kann man auch mal seine Kreide zum beschriften der Tafel ran hängen.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  10. ein schönes Schranktüren-Upcycling !
    und den Porzellanknopf finde ich sehr schick dazu

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  11. Die Tafel ist herrlich, und die Küche sowieso! Mach dir mal keine Sorgen wegen des Handletterings, die Idee an sich zählt doch! Hoffe, dein Tag wird noch irgendwie smashing. Liebe Grüße Seafront

    AntwortenLöschen
  12. Haha, toller Spruch! Ich finde, der darf und muss manchmal einfach sein! Den Türknauf würde ich so belassen, der ist gut in dieser neuen Art. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Ein tolles Recycling alter Schranktüren.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Hej, das is ja mal eione tolle Idee...und der Knopf, der bleibt doch hoffentlich...ich find ihn gut .
    Ich wünsch dir eine aufregende Zeit mit eurer Austauschschülerin
    und natürlich genaug ruhige Phasen für dich mit Tee und Kuchen und Buch und... am Sofa.
    allerliebste Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla,
    klasse Idee und so simpel. Gefällt mir richtig gut, passt hervorragend in die Küche.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Smilla,
    das ist ja eine tolle Idee, wie Du Deine Schranktür umfunktioniert hast.
    Deine Vorliebe für schwarzen Lack teile ich uneingeschränkt und die Idee mit dem Knopf als Aufhängemöglichkeit finde ich auch gut.
    Allerdings würde ich einen zinkfarbenen Knopf vorziehen - bei mir müsssen Farben immer korrespondieren. Kleine Pedantin - ich ;o)
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Smilla,
    wieder so eine tolle Idee. Die Tafel ist toll und der Knauf passt wunderbar dazu. So eine kleine Tafel kann man doch immer wieder gut gebrauchen und verändern.
    Die bepflanzte Terrine gefällt mir auch sehr gut. Meine Mutter hatte eine ganze Sammlung Terrinen und diese imer schön bepflanzt. Das weckt schöne Erinnerungen..
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. und ist das DIY noch so klein - es ist Eines und schön ist es noch dazu. Den blauen Knauf würde ich dran lassen und noch ein Stück Kreide und einen kleinen Schwamm dazu hängen....
    Da bekommst du einfach so eine (ach nee zwei) Terrine(n) geschickt. Das ist ja lieb.
    Mit den Osterglocken drin erstrahlt sie wieder in neuem Glanz.
    So einfach kann schön sein ☺

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Na das ist doch eine prima Tafel geworden...der Knopf dran ist allerliebst...unbedingt dran lassen...Glg isa

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Smilla,
    klar ist das ein DIY, kommt ja nicht auf die Menge an Arbeit an, sondern auf das Ergebnis. Das ist wirklich toll und da die Tür ja jetzt sowiese übrig war. Einen Knauf würde ich in jedem Fall lassen, vielleicht findest du ja auch mal einen ganz verrückten, man will ja eigentlich nie richtig fertig werden und die Idee mit der Kreide dran ist doch prima.
    Liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Smilla, ein feines, kleines DIY... Danke für's Zeigen. Mit Tafellack (oder nach was muss ich im Baumarkt Ausschau halten oder fragen?) wollte ich auch endlich mal etwas machen. So eine Türfront ist dafür wunderbar geeignet. Das Handlettering klappt doch schon gut. Ich selbst hatte dafür noch keine Geduld, aber ich schaue gleich mal bei Dekoreen vorbei. Sie zeigt heute wie's geht.
    Sei lieb gegrüßt. Christine

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Smilla!
    Eine tolle Idee und richtig schön geworden.
    Ein kleines Schmuckstück für deine Küche.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Smilla,
    eine tolle Idee.
    Und das Hand Lettering ist Dir doch schon gut gelungen.
    Der Knopf gefällt mir, aber ich glaube, einer in schwarz-weiß wäre harmonischer.
    Oder ein schöner nostalgischer Haken.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Die Tafel sieht klasse aus... und ich hab da auch schon eine Idee für uns mit Tafelfarbe... muss aber noch fertig rausreifen.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  25. Einfach, aber trotzdem wunderschön. Das mit dem Handlettering hab ich mir für dieses Jahr auch vorgenommen :-)
    Liebste Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
  26. Wieder mal ganz toll geworden :) und ja, du darfst es trotzdem DIY nennen!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  27. Einfach toll. Ich finde deinen Blog klasse. Bin ja recht neu hier. Gefällt mir
    Gruß sanni

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Smilla,

    toll sieht deine "neue" Küche aus! Da kocht es sich doch gleich ganz anders ;)!

    Ich habe auf den Bildern neben dem Herd eine Box entdeckt und hätte eine Frage dazu:
    Benutzt du diese zur Aufbewahrung für Brot?
    Ich bin nämlich gerade auf der Suche nach genau so einer Box und werde leider nicht fündig!
    Entweder sind sie für Singles gedacht oder für Familien die wenig Brot essen oder hässlich oder nicht praktisch. Zum verzweifeln!
    Ich danke dir für deine Antwort und wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Bonnie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bonnie,
      ja wir nutzen diese Box für die Brotaufbewahrung einer 5-köpfigen Familie...da geht einiges rein. Diese Box habe ich mal auf einem Flohmarkt ergattert...aber von den Firmen Wesco oder IB Laursen gibt es ähnliche auch in neu....und sogar farbig! Ansonsten wäre da noch ebay....
      viel Glück bei der Suche!

      Löschen
  29. Liebe Smilla,
    die Upcycling-Tafel ist dir wieder mal super gelungen, sieht toll aus. Das mit den Suppenterrinen ist schade, aber wenn man Blumenzwiebeln darin einpflanzt, braucht es sowieso keinen Deckel. Vielleicht passt ja der einzelne Deckel mal irgendwo anders, irgendwann kommt dir bestimmt eine Idee dazu.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Smilla,
    wo bin ich da nur hingeraten, so dachte ich, als auf mein Anklicken von Garten und Natur (das ist meine Welt!) die Ansage kam: Keine Posts unter dem Label Garten und Natur...
    Aber dann habe ich ein wenig weitergestöbert und ich muss sagen, ich bin hin und weg! Welch ein Glück hier gelandet und hier geblieben zu sein!!!
    Ich habe mir einige Rezepte für eisgekühlte Drinks angeschaut - ich habe mir einige Deiner Super-Ideen zu DIY´s angeschaut und ich bin total begeistert!!!!!!!!!
    Dann habe ich versucht mich über Google + bei Dir "anzumelden"...!??? Denn ich will Dich nicht wieder aus den Augen verlieren...Aber ob das geklappt hat, wage ich zu bezweifeln...Technik, dazu zähle ich auch die Computer-Technik, das ist wahrlich nicht meine Welt...ohne vielfache, tätige und über Gebühr geduldige Hilfe hätte ich z. B. keinen Blog und keine Scroll-Leiste, keine Übersetzungsmöglichkeit, könnte meine Bilder nicht hochladen u. u. u....Gott sei Dank, ich habe Hilfe und ich möchte es können, unbedingt! Gute Voraussetzungen oder?
    Trotzdem hänge ich manchmal...wie jetzt bei Dir! Bin ich gemeldet oder nicht, das ist hier die Frage!
    Wäre schön, wenn du einmal bei mir vorbeischaust und mir dabei gleich diese Frage beantworten würdest...!?
    Darf ich sagen, bis bald?!
    Ich sende jedenfalls allerbeste Grüße in unseren hohen Norden. Moin! Moin! (Richtig?)
    Heidi

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...