Dienstag, 9. Juni 2015

DIY: Zweierlei Zuckerpeeling für samtig weiche Haut


Also eigentlich puzzle ich ja ganz gern alleine vor mich hin und stelle meine DIYs zusammen....aber manchmal ist es auch ganz nett und vor allem lustig, sowas mit einer guten Freundin zu machen.

So ist auch dieser Post entstanden....wir haben geklönt, gekleckert und gelacht 
und sind natürlich immer wieder vom Thema abgekommen..... ;-))




achja das Thema...da war doch was!

Heute zeige ich Euch also zwei verschiedene Zuckerpeelings, 
das Eine cremig, das Andere in fester Form.
Beide ganz toll für samtig weiche Haut, abgestorbene Hautschüppchen werden sanft entfernt und durch die Öle ist Eure Haut hinterher zart wie ein Baby-Popo...versprochen!




Los geht´s mit dem cremigen Zuckerpeeling.

Ihr braucht:

-> 100g Öl nach Wahl (wir haben Mandelöl genutzt)
-> 1,5g Candellila-Wachs
-> 200g Kristallzucker
-> 60g groben Rohzucker
-> 1-2 Tl Mulsifan 
(das ist ein Emulgator, der dafür sorgt, dass sich alle Zutaten gut verbinden)
-> ätherisches Öl nach Wunsch

Empfohlen wird, die Hände und alle Werkzeuge/Töpfe vorher zu desinfizieren
....ob das wirklich so notwendig ist, kann ich nicht sagen, aber es wird vermutlich die Haltbarkeit des Endprodukts positiv beeinflussen.


lasst Euch von den Zutaten auf dem Foto nicht irreführen....ich habe da versehentlich Dinge mit abgelichtet, die erst ins zweite Rezept kommen 

Candelliawachs und Öl in einem Topf erwärmen bis sich das Wachs komplett aufgelöst hat.
Dann das Ganze erkalten lassen. Die Flüssigkeit wird beim Erkalten etwas trüber und leicht cremig.
Wem das zu lange dauert (uns!), der kann das Gefäss auch fix mal in den Kühlschrank oder das Gefrierfach stellen.....aber dann nicht bei einer Runde durch den Garten mit leckerem Smoothie in der Hand die Zeit vergessen.....nicht, dass uns das passiert wäre....niemals!
Na auf jeden Fall ist dann die Masse nämlich zu fest für die weiteren Arbeitsschritte und man muss wieder erwärmen....das also nur als Tipp, falls EUCH das mal passiert ;-))



Nun den Zucker abwiegen und miteinander mischen.
Das Ganze in die Ölmasse geben....nach und nach....und immer gut umrühren. 
Prüft zwischendurch, ob Euch die Konsistenz so gefällt. Wir haben es etwas cremiger gelassen, 
dann lässt es sich besser auf der Haut verteilen, als eine sehr bröselige Masse.



Zum Schluss gebt Ihr noch Euren Duft dazu....wenn Ihr wollt.
Das Ganze "funktioniert" natürlich auch ohne.
Bei uns kamen ca.25-30 Tropfen eines Zitronenverbenen-Öl dazu
....das riecht frisch zitronig, mit einer ganz besonderen Note.
Der kleine grüne Zweig auf den Bildern ist übrigens Zitronenverbene....in Naturform.



Nun füllt Ihr die Masse in kleine verschliessbare Dosen oder Gläser. Die Zutaten aus dem Rezept ergeben drei kleine Dosen (à 120ml)....wir haben gleich die doppelte Menge gemacht, denn wir wollten etwas verschenken, etwas für uns selbst behalten und die (pubertierenden) Kids wollen natürlich auch etwas haben.

Das Rezept habe ich mir nicht selbst ausgedacht, sondern es stammt vom 
Blog goodgirls-Schaumträume
dort sind auch noch einmal alle einzelnen Arbeitsschritte mit Bildern dokumentiert.

***
Aber heute gibt es sogar zwei Rezepte zum Preis von einem!...weiter geht´s!



Ihr braucht:

-> 6 Eßl Kakaobutter
-> 4 Eßl Sheabutter
-> 1,5 Eßl Kokosöl
-> 0,5 Eßl Mandelöl
-> 05, Tl Vitamin E acetat
-> wieder einen ätherischen Duft,wenn gewünscht
-> Zucker nach Gefühl
-> Silikonform für Eiswürfel oder Pralinen



Öle und Butter zusammen in einem Topf schmelzen, dann abkühlen lassen (Zimmertemperatur). Jetzt kommt das Vitamin E dazu. Den Zucker unterrühren bis ein dicker Brei entsteht, der nicht mehr ganz flüssig, aber auch nicht bröselig/krümelig ist.
Nun nach Wunsch den Duft hinzufügen, 15 Tropfen dürfen es schon sein.


Wir haben wieder das Öl von der Zitronenverbene genutzt, ich könnte mir aber auch gut Lavendel oder Orange vorstellen....vielleicht sogar etwas Minziges für den richtigen Frischekick?



Die Masse nun in die Silikonform füllen und erkalten lassen....wieder geht´s im Kühlschrank oder Eisfach wesentlich schneller....dann herauslösen.

Am besten in einem verschliessbaren Gefäss aufbewahren und nicht in die Sonne stellen
....sonst habt Ihr wieder Matsch ;-)




Von den kleinen, festen Dingern schnappt man sich einfach eines vor dem Sprung unter die Dusche, es ist die perfekte Portion fürs schnelle Peeling zwischendurch!

Dieses Rezept stammt von *hier*.

Alle Zutaten für die beiden Zuckerpeelings könnt Ihr problemlos im Internet bestellen oder Ihr geht in Eure Apotheke vor Ort....auch einige Drogeriemärkte führen die meisten der benötigten Dinge.



Ich finde beide Peelings klasse. 
Und als kleines Geschenk werden sie Euch sicher aus den Händen gerissen....zumindest von den Frauen....für die Herren der Schöpfung würde sich vielleicht Sandelholz als Duftnote anbieten.
Was meint Ihr?


und falls Ihr im Anschluss noch Lust auf ein entspannendes, pfelgendes Fussbad habt:
....da hab ich auch noch was: meine Lavendel-Badeherzen *klick*





Danke -  liebe Wibke - für diesen schönen Nachmittag, das hat wirklich Spass gemacht und wird mit Sicherheit nicht das letzte Projekt sein, dass wir zusammen aushecken!
Es war toll, mal jemanden zu haben, der bei den Fotos die Creme-Döschen dekorativ in 
die Kamera hält....dazu fehlt mir sonst immer die dritte (und vierte) Hand.

***
Wenn Ihr mich sucht, ich bin unter der Dusche...peelen ;-))


bis bald
Eure





24 Kommentare

  1. Liebe Smilla,
    das ist aber ein tolles DIY, schaut alles sehr schön aus.
    Tolle Fotos hast du gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann will ich doch zu dieser frühen Stunde gleich mal die Erste sein, die den Spaß kommentiert, liebe Smilla! Abgesehen davon, dass es mir ein Vergnügen und eine Ehre war, mit dir zu pantschen und bei der Entstehung eines deiner wundervollen DIYs dabei zu sein, ist das Produkt wirklich klasse! Habe es gleich am nächsten Morgen unter der Dusche getestet und bin wunderweicher Haut in den Tag gesprungen!
    Wir müssen das unbedingt wiederholen, es gibt noch sooo viel zu tun, bei dem man gleichzeitig herrlich quatschen und kichern kann!😍

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha...hast es nicht geschafft, bist die Zweite ;-)
      ich freue mich schon auf das nächste Mal!

      Löschen
  3. Guten Morgen lieb Smilla, na das hört sich doch wunderbar an heut morgen.
    Mit einer Freundin zusammen was machen ist immer klasse. Und das Ender-
    gebnis kann sich sehen lassen, auch wenn ihr zwischenzeitlich das wesent-
    liche ( etwas) vergessen hattet. Es soll ja auch Spaß machen ne :):):)
    Das Rezept mit dem Zitronenduft find ich grad jetzt für den Sommer gut. Da
    fühlt man sich so frisch.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag. Bei uns in der Pfalz sieht es nach Regen
    aus und es ist auch schon wieder kälter geworden.:(
    Lieber Gruß von Christine

    PS: Das Hausnummernschilder hat nicht geklappt. Ich hab den Beton zu fest
    werden lassen( obwohl ich es so gemacht hatte wie du es sagtest) , und dann
    könnt ich nix mehr reindrücken:(:(:( Aber ich versuche es nochmal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      hast Du vielleicht Fertig-BLITZ-Zement genommen??? der ist nämlich so fix hart, dass man keine Chance hat, wenn man nicht gleich und sofort stempelt.

      Löschen
  4. Guten Morgen Smilla!
    Ein wirklich toller und erfrischender Beitrag.
    Die Rezepte nehme ich gerne mit wenn ich darf...vielleicht geht sich die Herstellung sogar heute noch aus, denn die Zutaten habe ich alle da (sogar den Duft und den liebe ich) und das Mandelöl, welches in Seife keine Verwendung mehr fand :)
    Danke fürs Teilen.
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Smilla,
    Super, dein Peeling! Weg vom Mikroplastik und von Plastikverpackung! Toll! So ein einfaches Rezept habe ich schon lange gesucht und die Idee, die Masse in Pralinenform zu gießen ist einfach großartig! Vielen Dank ich stelle mir vor, dass das Vitamin E nicht zwingend gebraucht wird und dass man auch die Fettsorten variieren kann, oder? Das bedeutet nämlich, dass ich direkt loslegen kann! ha!
    Gros bisou und danke für deine schönen Blog, grad entdeckt und intensiv gewidmet😊
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla,

    so tolle Dinge hast du wieder gezaubert. Ich musste erstmal deinen Blog durchforsten und die letzten Posts lesen.
    Ich hatte seit zwei Wochen den Computer nicht mal an. Im Augenblick könnte mein Tag gerne 48 Stunden haben...
    Ach alles was ich da bei dir gesehen habe ist so toll. Der Sirup, das Betonschild und und und. Schön, wie du uns immer wieder an deiner Kreativität teilhaben lässt.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Ahh, wo soll ich bloß die ganze Zeit hernehmen um all die schönen Dinge nachzuarbeiten.
    Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie ihr 2 Spaß hattet.
    So tolle Sachen zum verschenken....
    Ich muss mir noch 6 Stunden mehr Freizeit kaufen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Smilla,
    ich möchte auch eine Haut so zart wie ein Baby-Popo!!!! :-)
    Vielen Dank für diese zwei tollen Rezepte - die werde ich mir speichern.
    Ja, mit einer lieben Freundin gemeinsam etwas herzustellen und dabei noch kräftig miteinander zu quatschen, das macht Spaß. Und die dritte, bzw. vierte Hand ist immer gratis dabei.
    Liebe Grüße an Dich - und viel Spaß beim Duschen!
    ANi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla,
    wieder mal eine sehr schöne Idee... Weiche Haut für den Sommer - perfekt!
    Ich habe mich auch schon mal an ein Zuckerpeeling gewagt und fand es wirklich gut.
    Wenn ich deine "Rezepte" so lese, muss ich fest stellen, dass ich durchaus auch das Wachs-Öl-Gemisch nochmal hätte erwärmen müssen - es wäre mir sicher passiert...
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  10. Oh ich liebe Peelings! Zuckerpeeling hab ich auch schon gemacht und das war richtig gut. Zeit also nochmals eins zu machen. Vor allem jetzt im Sommer :-) Deine hier sind beide zauberhaft geworden.
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  11. Hi Smilla,
    so einen Verwöhntag könnte ich auch mal wieder gebrauchen!
    Bald steht ja auch die Urlaubszeit an, da wär es schon nicht schlecht,
    wenn man vorher mal komplett peelt ;-))))....dann hält die Bräune auch besser!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Wow!!! Ich fühle mich heute bei dir auf dem Blog wie in einem wunderschönen Spa! Deine Fotos sind so traumhaft schön, dass verwöhnt auch die Seele! Herrlich deine Idee!!! Einfach ganz großartig!!! Liebe Grüße zu dir und lass dich ebenfalls ganz sehr verwöhnen... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Smilla,
    Für selbstgemachte Kosmetik bin ich immer zu haben :-)
    Beide Peelings finde ich super.
    Wunderschöne Fotos hast Du gemacht.
    Herrlich anzuschauen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    das war bestimmt ein toller Tag! Und die Endergebnisse sehen toll aus! Du bist ja total Vielseitig - sogar Kosmetik kannst du herstellen:) Ich glaub bald, es gibt nichts, was du nicht können würdest;-) !!! Echt Klasse!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh doch! stricken und häkeln kann ich nicht und dabei find ich das sooo toll!
      Danke für Deine lieben Worte!

      Löschen
  15. Oh, das will ich auch mal machen! Und die Fotos sehen so wunderschön aus, da bekommt man gleich noch mehr Lust!
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Smilla,
    also mit einer Freundin würde ich mich an sowas auch ran wagen, da macht es sicher Spaß etwas herzustellen. Sieht auf jeden Fall toll aus. Noch lieber würde ich mich mit sowas Tollem beschenken lassen ;-)
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Smilla,
    ein sehr schöner Post. Ich wollte die Sugar Scrubs auch schon immer mal machen, habe mich wegen der "Zutaten" aber noch nicht rangesetzt. Nach deinem Post jetzt bin ich aber wieder motiviert :) Besonders die zweite Variante gefällt mir gut. Ein super Geschenk auch :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  18. Das ist aber eine nette Geschenkidee. Danke für die Rezepte. Und so hübsch dabei. Toller Post.
    Liebste Grüße Yve

    AntwortenLöschen
  19. Also DAS ist wahrhaft ein echt gelungener Post liebe Smilla. Ich habe ihn regelrecht eingesaugt ;-) Hat mich richtig angesprochen und macht Lust das selber auch aus zu probieren.
    Sag mal wo hast Du bitte die frische Zitronenverbene her? Ich liebe Zitronenverbene, bekomme es aber meist nur im getrocknetem Zustand im Bioladen oder in der Apotheke.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lina,
      ohhhhh....über Dein Lob freue ich mich sehr....wo ich doch deine Fotos immer so bewundere!
      Die frische Zitronenverbene habe ich bei meiner Freundin gepflückt, die hat so eine Pflanze im Topf stehen. Bekommt man in gut sortierten Gärtnereien in der Kräuterecke. Ich werde mir auch noch so ein Pflänzchen zulegen, denn ich liebe, den Tee von den frischen Blättern.
      Liebe Grüsse
      Smilla

      Löschen
  20. Hey Hey
    einen tollen Post hast du da geschrieben. Das Zuckerpeeling werde ich ausprobieren, ich liebe solche Sachen.
    Liebste Grüsse .....Janine

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...